• Vorteil mit Kundenkonto: Dauerhaft 10% Rabatt als Bestandskunde auf die weiteren Bestellungen1
  • Geschenk gratis ab 40 Euro Warenkorbwert wählbar
  • Einfache Zahlung: Amazon Pay, PayPal Express, ...
  • Kauf auf Rechnung, Kreditkarte, ...

Schöne und gesunde Haare dank Vitaminen & Mineralien

Inhalt

 


 

Von Vitaminen, Mineralien und der richtigen Pflege 

Schönes Haar sieht gut aus und fühlt sich gut an, es ist voll und glänzend und kraftvoll. Es ist der schönste Schmuck, den wir tragen können. Doch Stress, Hormonstörungen, Schadstoffe und die falsche Pflege können den Haaren zusetzen. Auch ein Zuwenig an Vitalstoffen und Mineralien führt zu Mangelerscheinungen. Denn sind wir im Ungleichgewicht, spiegelt sich dies in den Haaren wider. Sie werden spröde, stumpf und dünn. 

Die richtige Pflege für schöne Haare

Jedes Haar ist einzigartig. Jede Kopfhaut hat andere Bedürfnisse. Shampoo und Pflegeprodukt sollten perfekt darauf abgestimmt sein. Die falsche Pflege kann zu fettigem und glanzlosem Haar, Spliss, Schuppen oder sogar Haarausfall führen.

Setzen Sie auf natürliche Produkte, die zum Beispiel Bienenwachs, Aloe Vera, Kokosnussöl und wertvolle Öle wie Schafgarbeöl, Pfefferminzöl, Salbeiöl oder Sandelholzöl enthalten. Meiden Sie alkoholhaltige Mittel, da diese das Haar stark austrocknen. Auch nicht gut: Silikone, synthetische Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe, Mineralöle und Parabene.

Waschen, Schneiden, Kämmen

Viel hilft viel? Im Gegenteil: Strapazieren Sie Ihr Haar und vor allem Ihre Kopfhaut nicht mit zu häufigen Haarwäschen und Pflegeprozeduren. Waschen Sie Ihre Haare nicht täglich, sondern nur alle zwei, drei Tage. Kämmen Sie Ihr Haar immer sehr vorsichtig und nie, wenn es noch nass ist. Trocknen Sie Ihre Haare erst (ein wenig), bevor Sie sie mit einem grobzinkigen Kamm oder einer Bürste entwirren. Besonders schonend sind übrigens Naturhaarbürsten.

Ein guter Schnitt lässt das Haar gleich viel kraftvoller aussehen. Es fällt besser und wirkt voller. Gehen Sie regelmäßig zum Spitzenschneiden, etwa alle 12 Wochen, um ausgedünnte Spitzen und Spliss hinter sich zu lassen.

Schöne Haare ohne Stress

Die Haare sind der Spiegel unserer Seele. Wer seelisch im Ungleichgewicht ist, kann Haarprobleme und Haarausfall bekommen. Sind Sie oft müde, gestresst oder überlastet? Dann heißt es ganz tief durchatmen und entspannen. Gönnen Sie sich regelmäßige kleine Auszeiten, lesen Sie ein gutes Buch oder machen Sie sich locker mit sanften Sportarten wie Yoga, Pilates und Walking.

Schöne Haare haben hitzefrei

Haare mögen keine Hitze. Heiße Luft aus dem Haartrockner, heiße Haarwäschen oder sengende Sommersonne strapazieren Ihre Haare sehr: Sie trocknen aus, werden stumpf und brüchig. Besser ist lauwarmes Wasser für die Haare. Stellen Sie auch den Haartrockner auf eine kühlere Stufe ein und schützen Sie Ihr Haar vor zu starker Sonneneinstrahlung. 

Schöne Haare kommen von innen

Mandeln für glänzendes Haar? Getrocknete Datteln gegen Haarausfall und Spliss?  Ja, das funktioniert. Eine ausgewogene Ernährung mit vitaminreichem Obst und Gemüse und gesunden Fetten und Eiweißen liefert Ihren Haaren alle wichtigen Vitamine (A, B, C, E), Mineralstoffe und das Spurenelement Zink. Essen Sie sich schöne Haare.

 

Glänzende Haare lieben Biotin

Biotin, auch als Vitamin B7 bekannt, unterstützt die Schönheit der Haare. Es ist unter anderem an den essenziellen Stoffwechselvorgängen in den Haarwurzeln beteiligt. Die wichtigsten Biotin-Quellen sind Nüsse, Haferflocken, Eier, Weizenkleie, Sojabohnen, Linsen und Champignons.  

Falls Sie sich unsicher sind, ob Ihre Ernährung biotinreich genug ist, oder falls Sie Ihre Biotin-Speicher wieder auffüllen möchten, können Sie auch unsere hochdosierte Biotin-Kombination mit Zink und Selen „Biotin+Zink+Selen“ einnehmen. Diese Kombination sorgt für normale Haare – und zusätzlich normale Nägel und normale Haut. Die veganen Tabletten eignen sich zur Dauerversorgung für ein Jahr und sind frei von Gluten, Laktose und anderen Allergenen. 

Volle Haare lieben Zink

Das Spurenelement Zink aktiviert viele Enzyme und schützt die Zellen vor oxidativem Stress. Davon profitieren Haut, Haare, Fingernägel und Knochen.

Viel Zink finden Sie in Kürbiskernen, Mohn, Leinsaat, Austern, Leber, Nüssen, Emmentaler und Rindfleisch. Beste Bioverfügbarkeit garantiert hochdosiertes Zink von Vitamaze. Es ist möglichst pur und frei von Gluten, Laktose, Allergenen, Nanopartikeln und Magnesiumstearat – so lässt sich das Zink besonders gut vom Körper aufnehmen. 

Kräftige Haare lieben Selen

Das Spurenelement Selen ist ein Segen für Haare und Nägel. Darüber hinaus schützt es die Zellen vor oxidativem Stress und wirkt auch auf das Immunsystem. Selenreiche Lebensmittel sind Fisch, Nüsse, Weizenkleie, Sojabohnen, Eier und Leber und allen voran die Kokosnuss mit einem sagenhaften Selengehalt von 810 µg/100 g. 

Selen von Vitamaze ist ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel: vegan, hochdosiert und frei von unnötigen Zusätzen. Es kann zur Dauerversorgung über 6 Monate angewendet werden.

Schöne Haare brauchen ihre Zeit

Ihre Haare haben bestimmte Wachstumszyklen. Dadurch dauert es mehrere Wochen oder Monate, bis Sie eine Veränderung – im Guten wie im Schlechten – an Ihren Haaren bemerken. Haben Sie ein wenig Geduld. Wenn Sie unsere Tipps für schöne Haare dauerhaft umsetzen, können Sie sich langfristig über gesunde und glänzende Haare freuen. 

 

Bart- und Haarwachstum bei Männern

Was kann man(n) tun, wenn das Haar langsam lichter wird und der Bart nur spärlich wächst? Gegen genetisch bedingte Lücken im Bart- und Kopfhaar gibt es leider keine wirkungsvolle Therapie, auch nicht bei der Altersglatze. Die gute Nachricht: Bei vielen anderen Formen des Haarverlustes können Sie das Haarwachstum anregen. Wirkungsvoll sind hochdosierte Zinkbehandlungen. Auch proteinreiche Lebensmittel wie Fisch und Sojabohnen unterstützen das Wachstum von Kopf- und Barthaar. 


 


Das könnte Sie auch interessieren

 

Bilder: © istock / GeorgeRudy, © fotolia / kei907, © istock / NADOFOTOS

Unser Online-Magazin
Saisonales Gemüse und Obst: 4 Gründe, mit...

Vieles ist ganzjährig verfügbar: Erdbeeren und Blaubeeren lassen wir uns schmecken, wenn wir Lust... mehr erfahren

Fit in den Frühling: Wie Sie Ihre Fitness...

Die Motivation ist groß: Endlich Sonne, endlich raus an die frische Luft, endlich mehr Bewegung!... mehr erfahren

7 Tipps gegen Gelenkbeschwerden

Unsere Gelenke leisten ein Leben lang schwere Arbeit. Wer Gelenkbeschwerden vorbeugen möchte,... mehr erfahren

Frühjahrsmüdigkeit: 5 Tipps um in Schwung...

Jedes Jahr aufs Neue: die Frühjahrsmüdigkeit. Erstaunlich, denn gerade jetzt sollten wir doch... mehr erfahren

Gesundheitsbezogene Werbeaussagen: Health...

Gesundheitsbezogene Versprechen sollen für Verbraucher nachvollziehbar sein. Die Health Claims... mehr erfahren

Darmflora aufbauen: 14 Tipps für eine...

Medikamente, Stress und eine falsche Ernährung können den Darm schädigen. Dann ist es wichtig,... mehr erfahren

4 leckere Saftkur-Rezepte für einen...

„Juice Cleanse“ (Saftfasten) ist eine besondere Form der Detox-Kur. Gerade zu Anfang des Jahres... mehr erfahren

Müde, erschöpft, schlapp? Was Ihr Körper...

Schlapp? Antriebslos? Dann lohnt es sich, einmal genauer auf die Zeichen Ihres Körpers zu hören.... mehr erfahren

Gute Vorsätze 2019: Schritt für Schritt zu...

Gute Vorsätze: Jeder kennt sie. Anfangs ist die Motivation groß, doch schnell folgt Ernüchterung.... mehr erfahren

Zu Hause trainieren ohne Geräte: 6...

Ein Wohnzimmer-Work-out ist denkbar einfach: Es ist effektiv. Es ist gratis. Es geht schnell und... mehr erfahren